Was ist eine ESE?
Allgemein,  Für Anfänger,  Life Hacks

Was ist eine ESE?

Du beginnst nun in ein paar Tagen dein Studium und bist wahrscheinlich schon etwas nervös. Vielleicht kennst du schon Leute, die an der gleichen Uni studieren. Vielleicht bist du ganz neu in der Stadt und kennst niemanden. Bald wirst du das erste Mal die Uni betreten und musst dich dort zu Recht finden. Das stellst du dir vielleicht schwierig vor, weil du bis jetzt noch nicht so wahnsinnig viel Zeit auf dem Campus verbracht hast. Dafür haben die Unis die ESE erfunden. Der Begriff ist dir vielleicht auch schon einmal begegnet.

Was zum Henker ist denn eine ESE?

ESE, oder auch Erstsemestereinführung, sind Veranstaltungen die speziell für Ersties sind. Ja, Unis lieben es, Dinge abzukürzen. Gewöhn dich schon mal dran. Diese Einführungen finden normalerweise vor dem eigentlichen Beginn des Semesters  statt und versorgen die Uni-Neulinge mit allen wichtigen Informationen.

Zu den 1000 Fragen die bezüglich deines Studiums wahrscheinlich jetzt noch in deinem Kopf herum schwirren bekommst du eine Antwort! – Nein Spaß, alles können dir die ESE-Helfer auch nicht beantworten, aber zumindest das wichtigste.

Soll ich zur ESE gehen? Bringt mir das was? Kann ich auch alleine hingehen?

  • JA!

Und was passiert während der ESE?

Also dazu kann ich nur von den Erfahrungen erzählen, die ich während meiner ESE gemacht habe. Vielleicht unterscheidet sich das ein bisschen von dem, was deine Uni veranstaltet. Im Grunde, ist es aber überall ähnlich:

  • Bei uns fing alles mit einer Vorstellung des Astas und der Uni an sich an. Dann hat man uns erschreckt und einen Streich gespielt. Kommt vor, war im Nachhinein lustig. Nicht.
  • Normalerweise wird man dann nach Studienfächern und dann in Kleingruppen eingeteilt. Bei uns waren wir ca. 30 Leute + 2 ESE-Helfer
  • ESE-Helfer sind Studenten aus höheren Semestern, die freiwillig da sind, um euch beim Einstieg ins Uni-Leben zu helfen.
  • Da die ESE-Helfer für ihren Einsatz nicht bezahlt werden, sollte man annehmen, dass sie motiviert sind. Sind leider nicht immer alle.
  • In den Kleingruppen wird wahrscheinlich eine Campus-Führung gemacht. Je nach ESE-Helfer mehr oder weniger ausführlich. Meistens auch nur auf dem Hauptcampus. Jedenfalls lernt man, wo die Mensa und die Bibliothek und andere wichtige Anlaufstellen in der Uni sind.
  • Bei uns wurden während der Führung Erstie-Tüten mit Gutscheinen, Stiften etc. verteilt. Ich weiß leider nicht, ob alle Unis das machen und bei uns waren jetzt auch nicht sooo tolle Sachen drin.
  • Bei uns an der Uni erklären die ESE-Helfer außerdem die wichtigsten Anbindungen an die Uni. Dann weiß jeder, mit welchem Bus er fahren muss.
  • Die Helfer geben aber auch ihre Erfahrungen weiter. Wenn du dringende Fragen hast, können sie dir bestimmt weiter helfen.
  • Bei uns haben sie sogar geholfen, den Stundenplan zu erstellen. Egal welche Uni du besuchst und welches System die Uni benutzt, es ist erstmal Neuland. Und kompliziert. Und verwirrend. Aber dank der Helfer findest du dich bald bestimmt zurecht.
  • Die Fakultäten stellen sich außerdem vor. Dabei gab es bei uns eine Woche lang jeden Tag Vorstellungsrunden und Vorträge von Lehrstühlen und Dozenten.
  • WICHTIG: Dabei lernst du auf jeden Fall neue Leute kennen. Meist auch Leute, die das gleiche studieren wie du.
  • Ach ja, bei uns gab es auch eine Kneipentour durch die Stadt. Da war ich aber nicht mit…

Ich finde also wirklich, dass die Erstsemestereinführung eine gute Sache ist. Also wenn die ESE-Helfer was taugen. Das taten meine nicht und ich habe es trotzdem überlebt.

Mach dir einfach nicht so viele Gedanken. Das wichtigste bekommst du auf jeden Fall erklärt, bevor das Semester richtig losgeht.

Hast du trotzdem noch eine Frage zur ESE? Oder hast du als alter Uni-Hase vielleicht noch einen wichtigen Tipp zur ESE? Schreibs in die Kommentare!!!

 

P.S. Du willst auf dem Laufenden bleiben und immer direkt erfahren, wenn es neue Inhalte auf Studiphie.de gibt? Dann abonniere noch schnell den Newsletter auf der rechten Seite oder folge @Studiphie auf Instagram!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.