Allgemein,  Für Anfänger,  Für Fortgeschrittene,  Kennt ihr das?

Andere Studenten Teil 1

Jetzt, da ihr euch in der Uni ein bisschen eingelebt habt, habt ihr wahrscheinlich schon das ein oder andere Mal darauf geachtet, wer da eigentlich so mit euch studiert. Ihr lauft so durch die Flure der Uni, auf dem Weg zur eurer nächsten Veranstaltung (den ihr fast schon sicher kennt) und ihr seid natürlich umgeben von anderen Studenten. Aber was sind das eigentlich für Menschen, eure Kommilitonen? Lisa, Birgit, Justus Aurelius und Co. kennen wir alle.

In dieser Mini-Serie stelle ich sie euch vor. Oder zumindest solche, die ich aus meiner Uni kenne. Vielleicht gibt es den einen oder anderen davon ja auch an eurer Uni

Es gibt natürlich viele verschiedene Typen von Studenten. Jeder Mensch ist schließlich einzigartig (manche mögen jetzt unique Snowflakeschreien) und auf seine Weise besonders. Die Studenten an Universitäten sind da natürlich keine Ausnahme. Und doch lassen sie sich verschiedenen Klischees zuordnen.

Disclaimer:

Das hier soll unterhaltsam und witzig sein. Mit den folgenden Beschreibungen will ich niemanden, der sich eventuell von der einen oder anderen Erläuterung angesprochen fühlt, beleidigen. Die hier verschiedenen gelisteten Typen von Studenten sind klischeehaft und treffen keine Aussage über den Menschen an sich. Aber wir haben ja alle Humor und verstehen das

Arten von Studenten:

Lisa, 21, war schon in Australien
Christoph, 27, studiert Informatik und geht auch sonst nicht viel aus dem Haus
Cheng Li, 22, versteht die Vorlesung zwar nicht, besteht aber jede Prüfung mit 1,0
Thorsten, 23, sitzt immer vorne und hat immer Fragen
Birgit, 40, studiert immer noch
Kristin, 26, sind Hochschulpolitik und Feminismus wichtiger als der Abschluss
Sophie, 25, lernt nie, besteht aber trotzdem jede Klausur
Anna, 19, studiert LKM weil es so cool ist, sich noch nicht auf einen Berufswunsch festlegen zu müssen
Justus Aurelius, 21, kommt mit dem Helikopter zur Uni weil der Porsche in der Werkstatt ist

Heute geht´s dann auch direkt los:

Lisa, 21, war schon in Australien

Ja, damit kenne ich mich auch aus-

Australien? Da war ich auch schon für ein Jahr!

Ist euch auch schon passiert? Scheint keine Seltenheit mehr zu sein. Viele Studenten verbringen während ihrem Studium oder zur Vorbereitung darauf eine gewisse Zeit im Ausland. Egal, ob sie dort arbeiten oder ein Auslandssemester machen, in vielen Studiengängen sind Auslandsaufenthalte nicht nur gerne gesehen sondern mittlerweile sogar vorgeschrieben.

Trotzdem erzählt Lisa jedem, der nicht schnell genug reiß aus nimmt, wie es in Australien war und was sie alles erlebt hat. Gerne werden diese Erfahrungen, deren Wert ich hier nicht bestreiten möchte, auch in einer unüberhörbaren Lautstärke mitgeteilt, die es den Umstehenden unmöglich macht, wegzuhören. Man wartet vielleicht nur in der Schlage vor dem Damenklo oder der Essensausgabe in der Mensa und denkt an nichts böses und dann fängt sie an. Man kann nicht weg, man muss bleiben und damit auch zuhören.

Für mich wird es immer dann unerträglich, wenn Lisa im Vorlesungssaal eine Reihe vor mir sitzt und anfängt, allen darum herum sitzenden Bilder von Australien mit ihrem MacBook zu zeigen.

Es scheint aber nicht zu genügen, in der Uni jedem von seinem Aufenthalt in Australien oder wo auch immer zu erzählen, man muss es auch noch überall posten. Wir alle haben eine Lisa in der Freundesliste. Auf ihrem Profilbild hat sie einen Koala auf dem Rücken und im Hintergrund sieht man den Ayers Rock. Bei jeder Gelegenheit postet sie Bilder von Landschaften oder Städten, die sie besucht hat. Die Bildunterschriften klingen meist wie good old Australia!!! Miss youuu!Oder Aussie for everrr.

Jedes Mal, wenn sich wieder ein solches Bild in der Timeline erscheint überlegen wieder und wieder ob man die Lisa nicht doch einfach aus der Freundesliste entfernen sollte, merkt sie ja vielleicht gar nicht. Und selbst wenn, interessiert mich das? Meistens löscht man die Lisa dann aber doch nicht, einfach wegen dem Unterhaltungswert den sie hat, wenn man aufgehört hat, sie über sie zu ärgern.

Lustig ist es auch, wenn man mal die Geschichten vergleicht, die die verschiedenen Lisas erzählen. Sie sind alle ähnlich.

Kennt ihr auch eine Lisa? Wie umgeht ihr es, mit dem Australien-Geschichten zugelabert zu werden? Schreibt es in die Kommentare!

P.S. Du willst auf dem Laufenden bleiben und immer direkt erfahren, wenn es neue Inhalte auf Studiphie.de gibt? Dann abonniere noch schnell den Newsletter auf der rechten Seite oder folge @Studiphie auf Instagram!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.