Allgemein,  Für Anfänger,  Für Fortgeschrittene,  Kennt ihr das?,  Life Hacks

Heute nicht in die Mensa – Teil 5

Es sollte schnell gehen und einfach zuzubereiten aber du willst trotzdem nicht auf Tiefkühlpizza zurückgreifen müssen sondern eine halbwegs gesunde Mahlzeit zu dir nehmen?Dann habe ich diese Woche das perfekte Rezept! Erst diesen Winter habe ich für mich entdeckt, was Chinakohl für ein tolles Gemüse ist. Man kann damit die verschiedensten Gerichte zubereiten, er hält sich unheimlich lange im Kühlschrank und er ist günstig, wenn man ihn frisch kauft. Aber nun zum Rezept!

 

Meine Chinakohl-Nudelpfanne

 

Dazu brauchst du:

  • Eine große Pfanne oder einen Wok
  • Einen Topf
  • Ein Sieb
  • Eine Reibe
  • Ein scharfes Messer

 

Zutaten:

  • 200g Spirelli Nudeln
  • 2-3 Möhren
  • 500-600g Chinakohl
  • 200g Kochschinken
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 1 Esslöffel Öl
  • Gewürze: Salz, Pfeffer und Paprika
  • 1 Zwiebel

 

Zubereitung:

  1. Zuerst gibt man die Nudeln mit reichlich gesalzenem Wasser in einen Topf. Die Nudel können so währen den nächsten Schritten garen, bis sie bissfest sind. (So kann man beim Kochen gut Zeit sparen, man macht einige Schritte parallel und nicht nacheinander)
  2. Die Zwiebel in schmalen Streifen schneiden und zusammen mit dem Esslöffel Öl in die Pfanne geben und andünsten, bis sie leicht goldgelb sind.
  3. Die Möhren grob raspeln und zu den Zwiebeln in die Pfanne geben, wenn diese goldgelb sind.
  4. Nun werden der Chinakohl in ca. 1cm breite Streifen, die Lauchzwiebeln in feine Ringe und der Kochschinken in feine Streifen geschnitten. (Anstelle des Kochschinkens kann man auch andere Aufschnitt Wurst nehmen)
  5. Der Kohl und der Kochschinken (oder die Wurst) werden jetzt mit in die Pfanne gegeben und bei geschlossenem Deckelangebraten.
  6. Der Inhalt der Pfanne wird nun mit Pfeffer, Salz und Paprika gewürzt. Wer mag, kann auch noch 2 Esslöffel Sojasoße und ein wenig Samba Oelek hinzugeben. Ich mag das aber nicht.
  7. Dann werden die Nudeln, die gut abgetropft habe sollten, ebenfalls in die Pfanne gegeben und angebraten.
  8. Kurz vor dem Servieren streut man nun die Lauchzwiebeln über die Pfanne und fertig!

 

Fazit:

Dieses Rezept ist wirklich einfach und enthält neben Chinakohl viele gesunde Zutaten, die man für wenig Geld kaufen kann. Die Pfanne mit den Zutaten in dieser Menge reicht für ca. 2 Personen und man kann sie auch noch einmal aufwärmen. Bei mir zu Hause ist dieses Gericht mittlerweile ein absolutes Highlight und ich muss aufpassen, dass ich es nicht zu oft koche.

 

P.S. Du willst auf dem Laufenden bleiben und immer direkt erfahren, wenn es neue Inhalte auf Studiphie.de gibt? Dann abonniere noch schnell den Newsletter auf der rechten Seite oder folge @Studiphie auf Instagram!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.